Erste Bilder von der Kundgebung und den Aktionen am Freitag in Leipzig

Hier gibts erste Bilder von den sehr schönen aktionistischen Interventionen in der Leipziger Innenstadt und der Kundgebung am Freitag – mehr dazu später noch. Mehr Bilder gibts live bei uns im Camp, vielen Dank an visual.change.photography!

In der Innenstadt

Am heutigen Samstag steht einiges an sehr spannenden theoretischen und praktischen Workshops (mehr hier) auf dem Programm – darunter u.a.:

* Nachdenken über nachhaltige Mobilität (B. Klauer, Dewitz)
* Die Braunkohle in der Lausitz – eine ending story? Über die Zerstörung von Dörfern, Energie, Macht und Klimacamps. (D. Häfner)
* Praxisworkshop Schnupperklettern (RobinWood)
* Praxisworkshop Nistkästen- und Greifvogelstangenbau (Nabu/BUND)
(mehr hier)

Am Nachmittag gibts leckeren Kuchen, am Abend Konzert.

Kommt vorbei!


In der Innenstadt

In der Innenstadt

In der Innenstadt

In der Innenstadt

In der Innenstadt

In der Innenstadt

In der Innenstadt

In der Innenstadt

In der Innenstadt

Erste Bilder vom Camp vor dem Camp

Hier sind erste Eindrücke vom Camp:


Vor Campbeginn

Mit dem Lastenfahrrad

Mit Sonne kochen...


Pressemitteilung vom 4.7.2013: Aktionscamp gegen B87n startet +++ Kundgebung am 05.07.2013 in Leipzig +++ Aktuelles Programm online

Vom 04.-08.Juli 2013 protestiert ein breites Bündnis von Anwohner*innen, Umweltgruppen, Wachstumskritiker*innen und regionalen Bürgerinitiativen mit dem selbstorganisiertem Protestcamp „B87n – mach dich vom Acker!“ in Sehlis bei Taucha gegen das umstrittene Bauprojekt. Mit Aktionen, inhaltlichen und praktischen Workshops sowie einem vielfältigen Musik- und Kulturprogramm wird gegen die Pläne der sächsischen Regierung mobil gemacht, das Naturschutzgebiet der Parthenaue zu zerstören.

Diese Pressemitteilung zum Download: PDF,
als HTML bei Open-PR: http://www.openpr.de/news/731459.html.

Heute beginnt unter dem Motto „B87n – Mach dich vom Acker!“ das Aktionscamp gegen die B87n in Sehlis. Mit dem alten Versprechen von Arbeitsplätzen und Wirtschaftswachstum wird im Nordosten von Leipzig mal wieder versucht, ein kostspieliges Neubauprojekt durchzusetzen. Mitten durch die Parthenaue soll trotz zahlreicher Bedenken und Proteste verschiedener Initiativen eine dreispurige Straße gebaut und damit einer längst überholten Verkehrspolitik ein weiteres Denkmal gesetzt werden. Die Bedürfnisse der dort lebenden Menschen und der Schutz von natürlichen Ressourcen werden zu Gunsten wirtschaftlicher Interessen ignoriert.
Gemeinsam wollen Anwohner*Innen, Bäuer*Innen, Aktivist*Innen und Unterstützer*Innen ein deutliches Zeichen setzen, dass eine Zerstörung der Parthenaue mit ihnen nicht zu machen ist.

Sie fordern:
- Sofortiger Stopp der Planungen der B87n durch die Parthenaue
- Keine weitere Flächenversiegelung für den Straßenbau
- Erhalt und den Ausbau des Schienenverkehrs und des ÖPNVs im ländlichen Raum

Die Infrastruktur für das Camp direkt an der geplanten Trasse steht bereits. Mehr als 20 theoretische Workshops – zu alternativen Verkehrskonzepten, Wachstumskritik und solidarischer Ökonomie laden zum Austausch und zur Vernetzung ein. Praktische Workshops, wie Schnupperklettern, Nistkastenbau und Aktionstrainings sowie kleine Ausflüge ergänzen das Programm. Auch für die jüngeren steht ein vielfältiges Programm bereit, mit Puppentheater, Papierschöpfen, Riesenseifenblasen, Pinatas und vielem mehr.

„Wir rechnen mit 100 Menschen, die gemeinsam mit uns gegen die Straße campen – und wir freuen uns angesichts des schönen Wetters schon sehr darauf“, meint Maria Kirchner. „Und am Wochenende rechnen wir nochmal mit einigen Gästen mehr, die zu den Workshops, zum abendlichen Kulturprogramm und insbesondere zum Benefizkonzert am Sonntag kommen“, fügt Lars Werner hinzu.“ Am Sonntag ist am frühen Abend ein Widerstandsplenum angedacht, auf dem der weitere Protest besprochen werden soll.

Freitag: Kundgebung in der Leipziger Innenstadt
Am Freitag, dem 05.07.2013 lädt das Aktionscamp für 16.00 Uhr zur Kundgebung gegen den geplanten Neubau der B87n auf den Nikolaikirchhof in der Leipziger Innenstadt. Mit Redebeiträgen, Kunst und Musik soll auch in der Stadt ein deutliches Zeichen gegen das Bauvorhaben gesetzt werden, das die Verstraßung des Leipziger Umlands vorantreibt.

Das Camp wird unterstützt u.a. von den Bürgerinitiativen Alternative B87 und Pro Parthenaue, dem Autobahnstammtisch Sehlis und der NABU-Regionalgruppe Partheland, vom Ökolöwe Umweltbund Leipzig, der Regionalgruppe Leipzig des BUND, dem Konzeptwerk für Neue Ökonomie aus Leipzig, sowie von Robin Wood.

Pressekontakt: 0152 – 078 23 088 +++ e-mail: sehlis2013@posteo.de

Weitere Informationen sowie Informationen zum Programm: http://aktionscamp2013.blogsport.de

Programm für das Aktionscamp: „B87n – mach dich vom Acker!“

Beim Campplatz Hier die Programm-Übersicht für das Aktionscamp, die laufend ergänzt wird…. (zuletztaktualisiert: Montagmorgen, 1.7.2013)

Donnerstag

Aufbau und Ankommen

ca. 12 Uhr: Musikprogramm zum beschwingten Ankommen und Aufbauen: DJ X mit Swing & RocknRoll

Nachmittag: Weitere Vorbereitungen für den Freitag in Leipzig

ab 18:30 Uhr: Abendessen

20 Uhr: Eröffnungsplenum

Freitag

Einstieg und Leipzig

9:30 Uhr: Morgenplenum

ab 10:15 Uhr: Workshops & Vorbereitung Kundgebung am Nachmittag

ca. 12 Uhr: Brote vorbereiten, fixer Brunch

ca. 13:00 Uhr: Abfahrt nach Leipzig

16 Uhr: Kundgebung auf dem Nikolaikirchhof

17:30 Uhr: Rückreise nach Sehlis

ab 18:30 Abendessen

18:30 Uhr: Workshop „Aus Prognose wird Bedarf – aus Bedarf wird Gesetz – aus Gesetz wird Beton: Wie Verkehrspolitik tickt und was mensch dagegen tun kann“ (Monika Lege, RobinWood)

ca. 18:30 Uhr: Abendvorstellung des Puppentheaters für Klein und Groß (Christine)

20:00 Uhr Abendplenum

ab 21 Uhr Lagerfeuer

21:30 Uhr: „Der Chor“

ca. 23 Uhr: Mitternachtskino mit Cinema Jazeera

Samstag

Workshops und Konzert

den ganzen Tag über: Programm mit und für Kinder

9:30 Uhr: Morgenplenum

10:15 – 11:30 Workshop-Session 1

11:45 – 13:00 Workshop-Session 2

Workshops vorauss. am Vormittag:
* Nachdenken über nachhaltige Mobilität (B. Klauer)
* Biokraftstoffe: Alternative für zukünftigen Verkehr? (S. Brauer, www.lupulo.de)
* Postwachstumsökonomie: Warum wir eine Wirtschaftswende brauchen! (Konzeptwerk Neue Ökonomie, www.knoe.org)
* Workshop zur Technikkritik (Autodidaktisches Initiative)
* Workshop mit Ausflugscharakter: Solidarische Gemüsekooperative Leipzig

13 Uhr: Mittagessen

14:30-16:00 Workshop-Session 3

***Radtour*** zum Camp: Leipzig – Sehlis:
14.00 Uhr Start auf dem Augustusplatz (vorm Gewandhaus)

16:00 Kuchen & Kaffee

16:30 – 18:00 Workshop-Session 4

Workshops vorauss. am Nachmittag:
* Die Braunkohle in der Lausitz – eine ending story? Über die Zerstörung von Dörfern, Energie, Macht und Klimacamps. (D. Häfner)
* Selbstorganisation: Initiative „Zwangsräumungen verhindern“ (Berlin, http://zwangsraeumungverhindern.blogsport.de)
* Regionalverkehr in Sachsen (L. Schimpke)
* Erfahrungen aus dem Widerstand gegen die B87n (Aktionsbündnis B87n)
* „Ausflug zur Parthe: Klanginstallation“ (H. Lemke)
* Praxisworkshop Nistkästen- und Greifvogelstangenbau (Nabu/BUND)
* Praxisworkshop Schnupperklettern (RobinWood)
* Praxisworkshop DIY-Fahrradreparaturwerkstatt

ab 18:30 Abendessen

am Abend: Int. Folkloretänze zum Mitmachen

ab 19:30 Abendplenum

ab 21 Uhr Lagerfeuer;

Konzert
21:00 Uhr: Rhythm & Blood (Helmut Lemke)
22:00 Uhr: Death Mariachis (Berlin & Mexico)
23:00 Uhr: DJ Injou

Sonntag

Benefizkonzert, Workshops & Ausflüge

den ganzen Tag über: Programm mit und für Kinder

ab 9 Uhr: Brunch

Benefizkonzert
von 11-15 Uhr u.a. mit
Jörg terVehn & Band
Heike Schröger & die Parthelieder
Jörg aus Taucha (covering Neil Young)
Asian_African Percussion
Solo-Bratsche
(ca. 15:30 Uhr in der Kirche Sehlis) Konzert mit dem Bestaussehendsten Chor

14-17 Uhr: Specials für Groß und Klein -> Pinatas, Messerwerfen und Riesenseifenblasen!

14:30-16:00 Workshop-Session 5

16:00 Kuchen & Kaffee

16:30 – 18:00 Workshop-Session 6

Workshops vorauss. am Nachmittag:
* Klimagerechtigkeit Leipzig & bewegte Aktionen zu Klima- und Energiepolitik 2013
* Das Konzept „Transition Town“ (Transition Town Leipzig)
* Widerstandsbewegungen gegen Staudämme in Indien (R.)
* Das Kommuneprojekt in Sehlis: Gemeinsame Ökonomie und mehr
* Workshop mit Ausflugscharakter: „Führung durch die Parthenaue“ (B. Hoffmann)

17:15 Uhr: Gemeinsames Beratungsplenum: Wie stoppen wir die B87n durch die Parthenaue?

ab 18:30 Abendessen

Abschlusskonzert
20:00 Uhr: Jahrgang 65
dann: Open Stage & Jam Session

Montag

Abschluss und Abreise

ab 9 Uhr: Reste-Brunch

ca. 10 Uhr: Abschlussplenum

ab 12 Uhr: Aufräumen, Abbau, Reste-Essen…

Workshop-Vorschau: Verkehrspolitik & Kohleabbau in der Lausitz

Auf zwei Workshops wollen wir heute ganz besonders hinweisen: Monika von ROBIN WOOD erläutert die Szene und deren Politik, in der Verkehrsinfrastrukturprojekte wie die B87n vorangetrieben werden. Daniel stellt in seinem Workshop die aktuelle Situation in der Lausitz dar, in der Menschen seit Jahrzehnten um den Erhalt ihrer Landschaften und Dörfer gegen die Kohletagebaue und Profitinteressen von Vattenfall kämpfen.

Das komplette aktuelle (aber auch vorläufige!) Programm findet ihr hier.


19.1.2012: Vor der Landesdirektion Leipzig
„52.545 km sind genug – Kein weiterer Fernstraßenneubau in Deutschland“, so das Motto bei einer Aktion des Netzwerkes Solidarische Mobilität (www.solimob.de) vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig im Frühjahr 2013.

Aus Prognose wird Bedarf – aus Bedarf wird Gesetz – aus Gesetz wird Beton: Wie Verkehrspolitik tickt und was mensch dagegen tun kann

Die Verkehrsszene ist in Wissenschaft und Politik, jenseits aller fein ziselierten Genderdebatten, eine Männerwelt. Es geht um Zahlen, Technik, Motoren, Bob, den Baumeister, große Baustellen mit schweren Maschinen und echten Kerlen, strengen Gesetzen und viel Geld. Baggerführer, Lokführer – so inszeniert sich auch gern ein Spitzenpolitiker.

Masterplan der Verkehrspolitik ist der Bundesverkehrswegeplan, BVWP. Er legt fest, wie viel Geld für welche Fernstraßen, Schienen und Wasserwege verbaut werden soll. Der aktuell gültige BVWP wurde 2003 verabschiedet, die Planung reicht bis 2015. Gerade wird heiß gestritten, wie viele Fakten vor der Wahl noch geschaffen werden dürfen.

Der Bundesverkehrswegeplan ist eines der irrationalsten Politikfelder überhaupt. Wie´s funktioniert und um subversives Spatenstechen geht’s im ROBIN WOOD-Workshop.

Monika Lege ist Politologin und Verkehrsreferentin bei ROBIN WOOD.

Die Braunkohle in der Lausitz – eine ending story?
Über die Zerstörung von Dörfern, Energie, Macht und Klimacamps

Wenn Braunkohletagebaue Dörfer oder Naturschutzgebiete bedrohen, wird wieder offensichtlich, was in der Lausitz täglich geschieht: die Zerstörung ganzer Landschaften, ein massiver Beitrag zum Klimawandel, Absenkung und Verschmutzung des Wassers und, und, und.
In einem kurzen Vortrag soll die aktuelle Situation in der Lausitz dargestellt werden, mit der Zerstörung zahlreicher Dörfer, aber auch das Vorgehen von Vattenfall und Gewerkschaft soll angesprochen werden. Aber auch Proteste, wie die Baumbesetzungen in Lacoma 2007 und das bald anstehende Klimacamp in der Lausitz vom 13.-21. Juli (http://www.lausitzcamp.info).

Referent: Daniel Häfner.